Auf einer virtuellen Zeitreise

mit der Schloss Burg App und dem 360° Rundgang

Wussten Sie schon, dass Schloss Burg Ende des 19. Jahrhunderts nur noch ein Ruine war? (Foto: BSW / Christina Schultes)

Welche Geschichten erzählen die Wandgemälde im Rittersaal?

Wie sah es eigentlich vor über hundert Jahren auf Schloss Burg aus? – Begeben Sie sich auf die Suche und lassen Sie sich diese Geschichten erzählen. Unternehmen Sie dabei mittels Augmented Reality und 360°-Ansichten eine virtuelle Reise in die Vergangenheit: An ausgewählten Orten rund um die Anlage präsentieren sich Ihnen historische Ansichten des Schlosses. Und natürlich verraten wir Ihnen auch, was damals geschah …

Die kostenfreie App ist verfügbar für die neueren Android- und iOS-Geräte und wenn diese einmal installiert ist, kann die App vor Ort ohne bestehende Verbindung zum Internet genutzt werden. Wir empfehlen Ihnen daher die App vor Ihrem Besuch auf Ihrem eigenen Smartphone oder Tablet zu installieren. Alternativ wird im Besucherzentrum in Kürze auch ein kostenfreies WLAN zur Verfügung stehen, das zur Installation vor Ort genutzt werden kann.

Hier geht's zu den jeweiligen Stores:

Download für iOS-Geräte (Apple) im App Store (Größe: ca. 100 MB)

Download für Android-Geräte im Google Play Store (Größe: 39 MB)

Hinweis: Der Download setzt das entsprechende Endgerät und ein Benutzerkonto beim jeweiligen Store voraus.

Ein Selfie mit Graf Adolf? Per Screenshot ist dies anhand der neuen APP möglich (Foto: Thomas Wunsch)

Augmented Reality

Treffen Sie Graf Adolf V. und Anna von Kleve

Im mittelalterlichen Ambiente des Rittersaales können die Wandmalereien zum Leben erweckt werden. Unter der Schlacht von Worringen z.B. kann sich der Besucher das Schlachtgeschehen vom wichtigsten Protagonisten der Schlacht, Graf Adolph V., direkt “live”, dreidimensional und in Lebensgröße, kommentieren lassen. Etwas weiter, unter dem Gemälde der Kinderverlobung, erfährt der Besucher von Anna von Kleve mehr zur Hochzeit ihrer Eltern. Möglich wird das durch Augmented Reality (AR), auch erweiterte Realität genannt, eine computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung durch visuelle Ergänzung. So wird historisches Wissen mit modernster Technik an den Besucher gebracht.
Die EXCIT3D GmbH und der SBV haben dies gemeinsam realisiert.

Hier geht es zum Download
Hier steht wie es geht...

Für Ihren virtuellen Rundgang durch Ahnengalerie, Kemenate, Rittersaal und Kapelle folgen Sie einfach den roten Pfeilen.

Ein virtueller 360° Rundgang

Schlendern Sie durch unsere schönsten Säle

Unter der Website www.Schlossburg360.de können Sie als Besucher Schloss Burg digital betreten. Bewegen Sie sich virtuell per Maus-Klick oder Touchscreen von Raum zu Raum, zoomen Sie auf die Wandbilder und viele Details.

Zusammen mit seinem digitalen Haus- und Hoflieferanten EXCIT3D hat der Schlossbauverein eine virtuelle Alternative geschaffen, um damit allen Freunden von Schloss Burg eine "Besuchsmöglichkeit" zu bieten.

Hier geht es zum Rundgang